10svh

Haisterkirch - Nach drei Spielen in der Kreisliga A (Bodensee) darf der SV Haisterkirch den Spitzenplatz aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem SV Reute einnehmen. Der heutige Gegner TSB Ravensburg war sicher nicht die Messlatte in dieser Klasse. Die Fußballer aus dem Schussental waren dem SVH in weiten Teilen unterlegen hinsichtlich Spielaufbau und Tempo.

So war es nur eine Frage der Zeit, bis der deutliche Sieg von 6:1 Toren eingefahren war. Gleich zu Beginn der 1. Halbzeit stellte Jakob Schuschkewitz, der übrigens noch Lattentreffer hatte, seine Torgefährlichkeit unter Beweis. Er sorgte für das 1:0 und sein Bruder Johannes ließ danach das 2:0 folgen. Nach der Pause spielten die Einheimischen ihre spielerische Überlegenheit aus und erzielten weitere Treffer durch Christian Egger und gleich zweimal durch Kadir Keskin.

 

Eine Nachlässigkeit in der Abwehr ermöglichte den Treffer für die Gäste zum einzigen Gegentor. Kaum war Geburtstagskind Thomas Frick Ende der 2. Halbzeit eingewechselt, versenkte dieser das Leder nach einem geschickten Zuspiel unhaltbar zum 6:1 und zugleich zum Schlussresultat ins Netz.

 

Ein Prüfstein, der Aufschluss über die Spielstärke des SVH geben wird, folgt schon am kommenden Sonntag beim Spiel in Baienfurt gegen die dortige SGB, die mit einem hohen Auswärtssieg bei der SG Aulendorf aufhorchen lässt und damit auch dafür sorgte, dass jetzt der SVH den 1. Rang einnehmen kann.

 

Text und Bilder von Rudi Martin

 

  • DSC_8454DSC_8454
  • DSC_8457DSC_8457
  • DSC_8462DSC_8462

  • DSC_8464DSC_8464
  • DSC_8471DSC_8471
  • DSC_8483DSC_8483

  • DSC_8490DSC_8490
  • DSC_8507DSC_8507

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok