27windpark 578Haisterkirch/Bad Waldsee - Die Bürgerinitiative Lebenswerter Haistergau moniert bei den Stadtwerken eine Urheberrechtsverletzung in 54 Fällen und fragt bescheiden nach einer Wiedergutmachung. Regine Rist von der Stadtwerken Bad Waldsee beantwortet umgehend den "Offenen Brief" der Bürgerinitaitive. (Bildcollage Stadtwerke Bad Waldsee)

 

Brief an die Stadtwerke

Sehr geehrte Frau Rist,
seit Oktober 2017 beantragen wir, die Bürgerinitiative Lebenswerter Haistergau, Einsicht gemäß Umweltinformationsgesetz in Ihre Unterlagen samt Rohdaten zum gestoppten Windpark Tannenbühl. Sie sind weder unserem direkten Antrag an Sie nachgekommen, noch dem der Kommunalaufsicht oder dem des Landesnaturschutzverbandes (LNV).

Nun haben Sie dem LNV unter anderem die Präsentation, die 2016 öffentlich in der Stadthalle gezeigt wurde, zukommen lassen und diese auf jeder Seite zweimal ungefragt und unerlaubt mit unserem Logo versehen, als ob wir die Präsentation miterstellt hätten, oder inhaltlich dahinter stehen würden, was bekanntlich nicht der Fall ist.

Warum haben Sie insgesamt 54 Male unser Logo verwendet und somit Urheberrecht verletzt?
Was wollen Sie zur Wiedergutmachung tun?

Vielleicht endlich die gewünschten Unterlagen und Rohdaten vorlegen - immerhin hat die Maßnahme nach Ihren Angaben ca 400 000 Euro gekostet, inklusiv der Windmessung.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Hagenlocher
Bürgerinitiative Lebenswerter Haistergau

 

 

 Antwort von Regine Rist

Sehr geehrte Frau Hagenlocher,

vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihren Hinweis zur Verwendung Ihres Logos.

Diesem Hinweis sind wir natürlich sofort nachgegangen und haben unsere Unterlagen darauf nochmals überprüft.

Nach unseren Unterlagen und Recherchen liegt hier vermutlich ein Missverständnis Ihrerseits vor. Die am 19.02.2016 angesprochene Präsentation wurde nicht in der Stadthalle, sondern auf der Jahreshauptversammlung der BI Lebenswerter Haistergau in der Turn- und Sporthalle in Haisterkirch gezeigt. Die Präsentation wurde vom damaligen GF Herrn Uhde auf Einladung der BI Lebenswerter Haistergau vorgeführt und erläutert.

 

Nachdem dieser Termin auf Einladung Ihrerseits und in enger Abstimmung mit der BI erfolgte, gehen wir davon aus, dass der damalige GF Herr Uhde auch die Verwendung des Logos mit Ihnen abgestimmt hatte.

Insofern würde es uns heute doch sehr irritieren, dass Sie nach fast 2 ½ Jahren (Termin war am 19.02.2016) die Verwendung Ihres Logos unter dem Blickwinkel der Urheberrechtsverletzung betrachten, zumal diese Präsentation damals auch auf Ihrer eigenen Internetseite öffentlich eingestellt war.

Ich möchte Sie daher bitten diese Information auch gegenüber dem von Ihnen verwendeten Verteiler klarzustellen.

 

Bericht Wolfgang Weiß

 

UnerlaubtesLogo 578

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter