Haisterkirch - Traditionsgemäß lädt der Seniorenclub der Kirchengemeinde Haisterkirch am Mittwochnachmittag vor dem „Gumpigen“ zu einem närrischen Treffen in den Pfarrgemeindesaal ein. Eingeladen zu den monatlichen Seniorennachmittagen sind stets alle Seniorinnen und Senioren aus dem Gemeindebereich, unabhängig von einer Konfessionszugehörigkeit.

 

Die beiden Leiterinnen des Seniorenclubs Haisterkirch Irmgard Schönenberger und Rosmarie Rist sorgen zusammen mit ihren ebenfalls ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Irmgard Engenhart, Irma Maucher, Marianne Ploil, Christa Scharringhausen Christa Schmid sowie den beiden Männern Herbert Ploil und Reinhold Rist dafür, dass immer ein nettes Programm geboten wird nicht nur beim Fasnetstreffen.

 

In der Regel kommen da etwa 80 Einheimische, die in froher Runde Kaffee und Kuchen genießen und sich auch über die angebotenen Getränke und Butterbrezeln freuen. Beim Fasnetstreffen spielt seit Jahren schon die Band „ Die fidelen Senioren“ in der Besetzung mit Franz Graf (Schlagzeug), Gerlinde Steffen (Akkordeon), Hiltrud Steddin (Akkordeon) und Ernst Wiest (Gitarre). Das Quartett mit dem bewundernswerten Altersschnitt von 331 Jahren intonierte bekannte Schlager sowie „Fasnetskracher“ und animierte die Gäste zum Mitsingen und Mitschunkeln. Nach der Begrüßung durch Irmgard Schönenberger übernahm Reinhold Rist die Moderation. Er verstand es, die närrische Schar mit humorvollen Anekdoten und Anmerkungen zum Schmunzeln zu bringen. Auch stellte er die einzelnen Prorammpunkte vor.

 

Das Sketch-Programm eröffneten Irma Maucher und Irmgard Schönenberger mit einer verflixten Situation und dem schließlich gescheiterten Besuch des „Feuerwehrballs.“ Rosmarie Rist und Christa Schmid wussten bei einem Zwiegespräch, Hörprobleme im Alter mit all den Verwechslungen lebendig vorzustellen. Marianne Ploil, die auch als „grüne“ Seniorenrätin eine Büttenrede mit örtlichem Bezug gehalten hatte, fühlte sich auch in der Rolle als Putzfrau recht wohl. Zusammen mit Irmgard Schönenberger schlenderte sie putzend durch den Saal. Beide hatten beim Putzen auch treffliche Einfälle, die der Erheiterung des Publikums dienten.

 

Höhepunkt war dann der abschließende Auftritt des ganzen Service-Teams mit Rollen als Kulissenhalter oder als Schauspieler in der ersten Reihe des „Haistergau-Kinos“. Dort spielten sich leidenschaftliche Szenen ab, ohne Wortbeiträge aber mit viel Gestik und Mimik wurden die eingenommenen Plätze verteidigt oder getauscht. Der Beifall war riesig für das einfallreiche Szenenspiel, bei dem die Lachmuskeln stark in Anspruch genommen wurden.

 

Dankesworte richtete zum Schluss des allseits gelungenen närrischen Seniorentreffens Irmgard Schönenberger an alle Mitwirkenden, alle Helferinnen und Helfer und an das so beifallsfreudige Publikum.

 

Text und Bilder von Rudi Martin

 

  • 010_6653
  • 010_6655
  • 010_6665

  • 010_6666
  • 010_6670
  • 010_6671

  • 010_6672
  • 010_6676
  • 010_6677

  • 010_6688
  • 010_6690
  • 010_6694

  • 010_6695
  • 010_6696
  • 010_6699

  • 010_6700
  • 010_6702
  • 010_6704

  • 010_6708
  • 010_6709
  • 010_6711

  • 010_6714
  • 010_6717
  • 010_6718

  • 010_6721
  • 010_6723
  • 010_6727

  • 010_6733
  • 010_6735
  • 010_6736

  • 010_6740
  • 010_6742
  • 010_6747

  • 010_6752
  • 010_6754
  • 010_6757

  • 010_6758
  • 010_6761
  • 010_6767

  • 010_6771
  • 010_6777

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter