29sonntagsgottesHaisterkirch - Das Gottesdienst-Team der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Haisterkirch bemüht sich seit einigen Jahren darum, dass einmal im Monat für die Seelsorgeeinheit Bad Waldsee ein Sonntagabendgottesdienst angeboten werden kann.



Die Frauengruppe des Teams ist sehr kreativ und ist auch stets bemüht, gerade diesem Gottesdienst eine besondere Prägung zu geben. Da wundert es dann auch nicht, dass in der Tat diese Eucharistiefeiern einen überdurchschnittlich großen Zuspruch finden. Das war jetzt auch beim 1. Abendgottesdienst im Jahr 2018 nach dem großen Narrentreffen in Bad Waldsee so.


Zahlreich strömten die Gottesdienstbesucher aus der gesamten Seelsorgeeinheit und aus dem nahen Eintürnen ins Gotteshaus, so dass dieses gut gefüllt war. Dieses Mal konnte der gemischte Chor „Cortissimo“ aus Eintürnen für die musikalische Umrahmung gewonnen werden. Die etwa 20-köpfige Sangesgruppe, die auch modernes Liedgut für kirchliche Anlässe ins Repertoire aufgenommen hat, überzeugte nicht nur stimmlich sondern auch instrumental mit einer neu einstudierten „Afrikanischen Messe“.


Die rhythmisch gefälligen Elemente wurden sehr ausdrucksstark und mit viel Inbrunst vorgetragen. Dass dann auch noch ein afrikanischer Priester die Messfeier zelebrierte, konnte passender nicht sein.
Pfarrvikar Dr. Paul Odoemo, der seinen kirchlichen Dienst in der Seelsorgeeinheit Biberach versieht, verstand es in seiner Predigt, den Bezug auf das sonntägliche Markus-Evangelium herzustellen. Mit deutlichen, wegweisenden Worte empfahl er, sich vertrauensvoll auf Jesus zu verlassen.


Sicherlich hatte er sich auch über die afrikanischen Rhythmen gefreut. Sein Sangestalent stellte er ebenfalls unter Beweis. Am Schluss des Gottesdienstes - nach einer Zugabe - wurde der Gesangsgruppe und dem Pfarrvikar richtig kräftigen, anhaltenden Applaus gespendet.


Fototext: Rudi Martin


29sonntagsgottes1

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter