wwehrungen1a

Bad Waldsee/Landkreis Ravensburg -  Der Sportkreis Ravensburg hatte zur diesjährigen Ehrung der Sportabzeichenabsolventen, welche im Jahr 2018 eine Jubiläumszahl erreicht hatten, am 11. Juli ins Bad Waldseer Rathaus eingeladen. Auch die Schulen, die 2018 recht erfolgreich am Sportabzeichen-Wettbewerb teilgenommen hatten, durften ihre Auszeichnungen entgegennehmen.

 

 

Bürgermeister Roland Weinschenk freute sich darüber, dass der Sportkreis Ravensburg, vertreten durch die Sportkreis-Präsidiumsmitglieder Karlheinz Beck, Uschi Riegger, Josef Müller und Sportabzeichenreferentin Nadine Grösch, diese besondere Ehrung dieses Mal in Bad Waldsee geplant hatten. Vor der Ehrung wurden den Eingeladenen noch bei Stadtführungen in zwei Gruppen Schönheiten und Besonderheiten der Altstadt gezeigt.

 

Besonders freute sich Bürgermeister Roland Weinschenk darüber, dass er die Ehre erhalten hatte, Sportlerinnen und Sportler zu würdigen, die für ihre vielseitige, körperliche Leistungsfähigkeit seit 25, 30, 40, 45, 50 und sogar 60 Jahren erfolgreich das Sportabzeichen - sozusagen den Fitnessorden für Jung und Alt - erworben hatten.

 

Weinschenk beglückwünschte auch die Schulen, die im vergangenen Jahr am Württembergischen Sportabzeichen-Wettbewerb der Schulen in den Kategorien A bis D mit beeindruckendem Erfolg teilgenommen hatten.

 

Die Schüler und Erwachsenen dürfen sich als „Allround-Talente“ ansehen, denn sie mussten sich in verschiedensten Disziplinen, so in der Leichtathletik, im Schwimmen und weiteren Sportarten hinsichtlich Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft beweisen, lobte der Bürgermeister die Teilnehmer.

 

Wörtlich fügte er an: „Ihre herausragenden Leistungen in den vier Kernsportarten sprechen nicht nur für sich, sondern zeigen auch die große Bandbreite des Sportangebots des Sportkreises Ravensburg auf. Egal, ob Sportler, Schüler, Trainer oder Lehrer: Sie alle haben fleißig trainiert und sich dem Leistungstest mit Gleichgesinnten erfolgreich gestellt“.

 

Weinschenks Dank galt allen Ehrenamtlern, Trainern und Lehrkräften, die mit reichlich Engagement und Motivation dafür gesorgt hatten, dass die jungen und auch älteren Athleten mit ihren Leistungen überzeugen konnten und ihnen die Möglichkeit gegeben wurde, diese hehren, sportlichen Ziele zu erreichen. Als Anerkennung und Dankeschön hatte die Stadt Bad Waldsee für die Gäste dieses Ehrungsabends einen Sektempfang und ein Fingerfood-Buffet angeboten.

 

 

Die Urkunden wurden von den Vorstandsmitgliedern Uschi Riegger und Josef Müller überreicht.
Insgesamt 22 Mitglieder aus den verschiedensten Vereinen des Landkreises sind ausgezeichnet worden. Etliche von ihnen konnten wegen Erkrankung und Verhinderung die Urkunden nicht persönlich in Empfang nehmen.

 

Die Auszeichnungen - in Klammerangabe die Jubiläumszahl - aus dem Raum Bad Waldsee und Aulendorf erhielten: Wolfgang Fimpel (30), SV Haisterkirch; Hermann Metzler (30), Sportclub Blönried; Uli Akermann (25), Klaus Waschow (35), Michael Liepert (40), alle TSV Reute; Helmut Kessler (45), TG Bad Waldsee und mit der Superzahl 50 Herbert Forster, ebenfalls TG Bad Waldsee.

 

Besonders hervorgetan haben sich im Landkreis Ravensburg auch Schulen, die wesentlich dazu beigetragen haben, dass der Sportkreis innerhalb von Württemberg mit einer großen Anzahl von Sportabzeichenabsolventen glänzen kann. In der Kategorie C ( Schulen bis 500 Schüler) ist die Grundschule Aulendorf, vertreten durch Konrektorin Petra Guddat und Sportlehrerin Erika Schneider-Roser die klare Nr1 wie in der Kategorie D (Schulen mit über 500 Schülern) die Döchtbühlschule Bad Waldsee ebenfalls auf Rang 1. Schulleiter Frank Wiest und die beiden Sportlehrerinnen Christine Viktorin sowie Simone Martin repräsentierten die Döchtbühlschule..

 

Ferner erhielten bei den Schulen die Auszeichnungen in der Kategorie A (Schulen unter 100 Kindern) die Grundschule Eintürnen als Erstplatzierte in Württemberg, vertreten durch Michaela Schwarz und die Grundschule Weissenau in der Kategorie C (100 bis 250 Kinder) auf Platz 6 in Württemberg.

 

Jubiläumsehrungen für Vereinsmitglieder wurden fernerhin vorgenommen für Helga Bihler (25), Karin Katzsche (25), Engelbert Weber (45), alle Turnverein Eisenharz; Hans Niederer (25), Jörg Schneider (25) und für die beiden Superstars auf Landesebene Jürgen Emrich (60) und Bruno Schneider (60), alle TV Weingarten; Helmut Müller (30), Gymnasium Wilhelmsdorf; Bernd Kolb (30), TSG Bad Wurzach; Klara Wimme (30), Michael Traub (30), Wolfgang Reutter (45), alle MTG Wangen; Peter Göttner (35), TSB Ravensburg; Horst Winkler (35), TV Wetzisreute-Schlier; Ute Herzog (40), TV Isny.

 

Fotos und Text: Rudi Martin

 

 

 

  • P1170730P1170730
  • P1170733P1170733
  • P1170735P1170735

  • P1170738P1170738
  • P1170741P1170741
  • P1170742P1170742

  • P1170743P1170743
  • P1170745P1170745
  • P1170748P1170748

  • P1170751P1170751
  • P1170754P1170754
  • P1170757P1170757

  • P1170760P1170760
  • P1170763P1170763
  • P1170767P1170767

  • P1170774P1170774
  • P1170778P1170778
  • P1170782P1170782

  • P1170789P1170789
  • P1170794P1170794
  • P1170795P1170795

  • P1170802P1170802

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok